Die Kreativität hinter den Kulissen

Daniel Höhne

 

"Ein stimmungsgeladenes und gut fotografiertes Bild ist nicht nur immer wieder schön anzusehen. Es ist viel mehr. Es ist gelebte Leidenschaft und Emotion, ein unvergessliches Naturgefühl.

 

Was über viele Jahre hinweg für mich ein leidenschaftliches Hobby war, ist mittlerweile mein Beruf geworden. Menschen, die sich für Themen rund um die Fotografie und Umwelt interessieren mit hinaus auf Tour zu nehmen und dabei neben fotografischen Inhalten auch die Geographie unserer Landschaften zu vermitteln, macht mir persönlich die größte Freude.

 

Die meisten Menschen tragen den Wunsch in sich, Natur in ihrer Ursprünglichkeit und intakter Form, sei es  während eines Urlaubes oder der Freizeit am Wochenende, erleben zu wollen. Dafür muss diese aber auch erhalten werden.

 

An das Zitat von Goethe angelehnt "Man sieht nur, was man weiß" gilt für mich auf meinen Foto-Reisen grundsätzlich immer, dass jeder nur achten und schützen kann, was man kennt und versteht. Dabei hilft mir die Naturfotografie, die eigene Blickrichtung und Wahrnehmung vieler natürlicher Schönheiten zu verändern und meinen Horizont zu erweitern.

 

Wenn wir beginnen zu verstehen, dann lernen wir auch, Natur und natürliche Einflüsse, bzw. natürliche Gegebenheiten nicht als "unsere", des Menschen Gegner, zu betrachten, sondern im Einklang mit unserer Umwelt zu leben und sie als Teil unseres Lebens zu betrachten. Wenn wir uns auf das Naturerlebnis einlassen, werden wir die einmalige Chance bekommen, uns als gleichberechtigt mit allen anderen Lebensformen dieser Erde zu betrachten.

 

Fasziniert von der Kraft der Natur und der Sensibilität der Ökosysteme absolvierte ich mein Studium der Geographie an der Universität Tübingen bis 2009. Seit 2002 bin ich im Naturfotografischen Feld in stetiger Selbst- und Weiterentwicklung. Dabei hatte ich in den letzten Jahren immer die Möglichkeit, unterschiedlichste Projekte im Bereich Fotografie und geographischer Umweltbildung durchzuführen.

 

Hierzu zählen neben den fotografischen Workshops und Tagestouren auch Buchprojekte zusammen mit dem Hinstorff Verlag in Rostock und Kooperationen mit dem Deutschen Jugendherbergswerk, sowie die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Reiseveranstaltern, welche alle sehr auf umweltverträgliches Reisen und Naturverständnis bedacht sind.

 

Sich auf die Natur einzulassen, bedeutet für mich Emotion, Leidenschaft, persönliche Entwicklung und Freiheit."

 

 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.